Aktionstag für Antarktisschutz

Media

Greenpeace Bielefeld sammelt ab 27.1.2018 Unterschriften

Die Antarktis ist unser gemeinsames Welterbe, sie ist riesiger CO2-Speicher und bietet unzähligen Tier- und Pflanzenarten Lebensraum in einem intakten Ökosystem. Doch seit jeher wird ihre empfindliche Natürlichkeit bedroht. Seit 1998 ist sie durch ein Schutzabkommen als "Weltpark Antarktis" ausgezeichnet worden, dadurch sind ihre Bodenschätze, wie beispielsweie Öl, für 50 Jahre vor Ausbeutung bewahrt. Im Oktober 2016 wurde das antarktische Rossmeer mit einer Fläche von 1,5 Mio Quadratkilometern von der Convention for the Conservation of the Antarctiv Living Ressources (= Internationale Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze, kurz: CCAMLR) zum größten Meeresschutzgebiet der Welt ernannt. Doch die Abkommen reichen nicht aus, um die Antarktis gerecht zu schützen, daher möchte Greenpeace einen weiteren schützenswerten Status für das Weddellmeer erwirken. 

Das Weddellmeer hat eine Fläche von 1,8 Mio Quadratkilometern und ist somit fünfmal so groß wie Deutschland. Der Klimawandel und die Fischereiindustrie machen dem empfindlichen Lebensraum zu schaffen. Besonders Krill für Aquakulturen und Omega-3-Fettsäure-Pillen wird hier durch die großangelegte Fischfangindustrie gejagt. Doch Krill ist die Basis allen Lebens in der Antarktis, besonders der von Pinguinen, Robben und Großwalen.

Weltweit setzen sich ab dem 20.1.2018 Greenpeacer für den Schutz der Antarktis ein, sie wollen 100.000 Unterschriften für die Errichtung eines Schutzgebietes sammeln und der CCAMLR im Oktober präsentieren. Das Greenpeace Schiff Artic Sunrise wird alle Welt mit Live-Berichten, Fotos, Videos etc. über die Antarktis berichten. Die Bundesregierung hat den Vorschlag für den Schutz des Weddelmeeres zwar bereits erbracht, doch wir möchten, dass Angela Merkel sich persönlich für ein Meeresschutzgebiet stark macht.

Deutschlandweit werden ab dem 27.1.2018 Unterschriften gesammelt. Auch wir machen mit (Ort und Uhrzeit werden noch bekannt gegeben). Kommt gerne vorbei und unterstützt uns, wir freuen uns auf nette Gespräche!

Die Petition ist auch online unterschreibbarhttps://www.greenpeace.de/kampagnen/antarktis
Zudem sind dort weiterführende Informationen erhätlich.