Mahnwache Tschernobyl

Media

Einladung zum Gedenken und zur Plakat-Ausstellung

Zu den Bielefelder Nachtansichten erinnern wir vor der Altstädter Nicolaikirche an die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl, die sich am 26. April 1986 ereignete. Eine Plakatausstellung bietet Gästen von 19 - 24 Uhr Informationen zu den Ereignissen und Folgen des Super-GAUs.
32 Jahre nach der Katastrophe von Tschernobyl und 7 Jahre nach der Katastrophe von Fukushima (11.03.2011) laufen noch immer deutsche Wiederaufbereitungsanlagen und Urananreicherungslagen, wie beispielsweise im 135 km entfernt liegenden Gronau. Sie beliefern unter anderem Pannenreaktoren wie zum Beispiel Tihange 2 unweit der deutsch-belgischen Grenze. Wir fordern die Schließung für einen konsequenten Atomausstieg und den 100 %igen Einsatz von Erneuerbaren Energien.

Wer möchte kann auch zu Hause seine eigene kleine Mahnwache halten, eine Kerze ins Fenster stellen und so der Opfer der Katastrophe gedenken. So würden hunderte, tausende kleine Mahnwachen der Opfer gedenken. Weitere Infos unter ausgestrahlt.de.