„Stromanbieter-Wechsel jetzt!“

Media

...dafür ließen wir am 22. Januar 2011 die Atommüllfässer durch die Fußgängerzone Bielefelds rollen. Auf dem Weg verteilten zahlreiche Aktive unsere Stromwechsel-Infokarte an Interessierte um sie über die Energiepolitik der Stadtwerke Bielefeld sowie ihre Möglichkeiten zum Wechsel aufzuklären.

Die Zeit ist nämlich reif für einen Wechsel des Stromanbieters: die Stadtwerke Bielefeld erhöhen zum 01. Februar ihre Strompreise um 11 %, so dass sich Ökostrom auch ökonomisch rechnet.

Daher fühlen wir uns in der Pflicht die Kunden der Stadtwerke Bielefeld rechtzeitig auf ihr Sonderkündigungsrecht hinzuweisen und ihnen alternative Stromanbieter aufzuzeigen.

Bei den Stadtwerken Bielefeld ist der Atomenergieanteil mehr als doppelt so hoch als im bundesdeutschen Durchschnitt: In ihrem Strommix greifen sie noch immer auf über 49 % Atomenergie zurück. Der Anteil erneuerbarer Energie ist hingegen mit 1,3 % (laut den Zahlen des letzten Geschäftsberichts) verschwindend gering.

Während wir gerade Hintergrundinformation auf dem Jahnplatz verlasen, bemerkten wir, dass ein älterer Herr still in unserer Gruppe stand.

Erfreut wollten wir ihm unsere Stromwechsel-Postkarte überreichen – er strahlte zurück und meinte: „Ich bin schon seit 1978 Fördermitglied bei Greenpeace. Als sie [der französische Geheimdienst] dann die Rainbow Warrior versenkt haben, war ich so wütend, dass ich gleich bei Greenpeace angerufen habe um meinen [finanziellen] Einsatz zu verdoppeln.“

Die Wut und Lebendigkeit konnten wir spüren – Wir bedankten uns für seine Förderung, denn nur durch Menschen wie ihn sind unsere Proteste möglich!

Unsere 500 Info-Postkarten plus Wechselanträge, allgemeines Infomaterial und Aufkleber waren bereits nach 90 Minuten verteilt! Hier könnt ihr einige schicke Fotos von der Aktion sehen.

Weitere Infos zum Wechsel auf Ökostrom finden Sie unter www.atomaustieg-selber-machen.de

Publikationen