Agro-Gentechnik ohne Zukunft

Media

...dafür sorgen wir... diesmal sind wir eingetaucht in das Gewimmel des allseits beliebten Siggi-Flohmarktes. Mit etwa 70 Bantam-Mais Saatguttütchen und neun vor-gezogenen Pflanzen verbreiten wir die Idee vom Zwergenaufstand gegen das Diktat der Industrie.

Greenpeace unterstützt die Bantam-Idee, welche den Schutz und die Verbreitung von alten und ökologisch gezüchteten Nutzpflanzen-Sorten bezweckt... und so, quasi nebenbei, den Anbau gentechnisch veränderter Sorten verhindert.

Hier ein Link zu Bantam: http://www.bantam-mais.de/. Wer keinen Mais mag: es gibt auf dieser Seite zum Beispiel auch eine reiche Vielfalt an Tomatensorten – auch für den Balkon!

Wir verbreiten also die Idee und das know-how für die Aussaat und Pflege der Pflanzen... und klären über den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen in Deutschland auf. Herrliches Wetter und viele Interessierte Flohmarktbesucher sorgen dafür, dass wir auch unser gesamtes Infomaterial zum Thema Ernährung innerhalb kürzester Zeit verteilen können – für alle, die uns verpasst haben kommen hier die Links:

Greenpeace Ratgeber: Essen ohne Gentechnik

Greenpeace Ratgeber: Essen ohne Pestizide

Informationen zum Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen

...und was das Bundesministerium dazu sagt – hier Standortregister 2012

Zum Schluss: Wieso steht in der Überschrift Agro-Gentechnik?

Besser bekannt ist Agro-Gentechnik unter dem Namen grüne Gentechnik, welche die gentechnologischen Verfahren bezeichnet, die in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Aufgrund der verwirrenden Farbenvielfalt (grüne, rote, weiße, graue Gentechnik) bemühen wir uns eine eindeutige Wortwahl zu nutzen... in der Hoffnung, dass es vielmals rezitiert in den normalen Sprachschatz eingeht ;).