Kein Billigfleisch mehr

Media

In Bielefeld sowie in rund 40 anderen deutschen Städten haben wir die Menschen heute unter dem Motto "Fleisch killt Wald und Klima" über die Zusammenhänge zwischen Waldzerstörung und Fleischverzehr informiert. Bielefeld hat den Klimanotstand ausgerufen und bereits erste Schritte für eine Ernährungswende eingeleitet.

Wir fordern die Stadt auf, nachzulegen und die stufenweise Umstellung der öffentlichen Verpflegung auf 100% Bio mit stark reduziertem Fleischanteil verbindlich zu beschließen. Bei unserer kleinen Abstimmung heute haben 40 Passant*Innen mitgemacht und für mehr Bio- und gegen Billigfleisch gestimmt.  Wir fordern außerdem von der Bundesregierung ein starkes Lieferkettengesetz, dass die Unternehmen verpflichtet Umweltschutz und Menschenrechte auf der ganzen Welt zu achten. 

Was genau ist das Lieferkettengesetz? Informationen findet Ihr hier: https://lieferkettengesetz.de