Planet der Wälder - am 18.01.

Media

Über einen Zeitraum von fünf Jahren war der Fotograf Markus Mauthe im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace in den letzten sieben noch intakten Waldgebieten der Erde unterwegs. Auf abenteuerlichen Reisen ist es ihm gelungen, die Vielfalt und Schönheit des Lebensraumes Urwald mit der Kamera einzufangen. Mit Planet der Wälder ist nun eine Multivisionsshow entstanden, in der Markus Mauthe dieses Thema mit engagierten, live erzählten Geschichten spannend und unterhaltsam auf der Leinwand präsentiert. Der Besucher lernt die tropischen Regenwälder Amazoniens, Afrikas und Asiens kennen, die gemäßigten Regenwälder Kanadas und Patagoniens ebenso wie die kalten Wälder Sibiriens und Lapplands. Bilder in höchster fotografischer Qualität zeigen, dass Wälder nicht nur faszinierende Orte, sondern vor allem auch Lebensräume unzähliger Tier- und Pflanzenarten, sowie hunderter Stämme indigener Völker sind.

Doch kaum jemand weiß, dass schon 80 Prozent aller Urwälder von unserer Erde verschwunden sind. Markus Mauthe arbeitet für die globale Waldkampagne von Greenpeace, die die letzten intakten Urwälder für kommende Generationen bewahren will. Dieser Vortrag soll Menschen für die Natur begeistern. Gleichzeitig soll er auch zeigen, wie sich jeder Einzelne in seinem Alltag mit einfachen Mitteln für den Urwald einsetzen kann und dabei aktiv zum Klimaschutz beiträgt. Ergänzt wird dieser Live-Vortrag durch einfühlsame Musikpassagen, die von Kai Arend komponiert wurden.

Am Freitag, den 18. Januar 2008 kommt Markus Mauthe mit der Multimediaschau Planet der Wälder - Expeditionen in die grünen Paradiese der Erde nach Bielefeld. Der Vortrag in der Universität Bielefeld, Hörsaal 1, beginnt um 20:00 Uhr, Einlass ist um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.