Staubiges Neujahr

Media

Ein frohes neues Jahr wünschen wir euch! Auch in diesem Jahr werden wir
weiter und unablässlich für den Schutz unserer Umwelt und den Erhalt
unserer Lebensgrundlagen kämpfen!


Das neue Jahr wurde auch dieses Mal laut und mit vielen bunten Farben am
Himmel begrüßt. Doch was in der Nacht so schön aussieht, sorgt für
allerhand Probleme.
Müll, Müll und noch mehr Müll. Das ist das was man sieht, wenn man am
Neujahresmorgen nach draußen geht. Viele von uns waren fleißig unterwegs
und haben allerhand von diesem Müll an Neujahr eingesammelt. Durch
unsere Müllsammelaktionen wissen wir, Silvester-Müll findet sich noch am
Jahresende in Büschen, Sträuchern und Bächen.


Doch der viele Müll ist nicht das einzige Problem. Neben Verletzungen,
Bränden und verschreckten Tieren hinterlassen die Böller auch eine
extrem große Menge an Feinstaub.  Die Belastung mit dem
gesundheitsschädlichen Feinstaub ist nach Silvester an vielen Orten so
hoch, wie sonst das ganze Jahr nicht. Die Feinstaubmenge, die in
Deutschland in der Silvesternacht emmitiert wird, entspricht etwa 15%
der Menge, die der gesamte deutsche Straßenverkehr in einem Jahr
emmitiert.


Aus diesen Gründen haben wir die von uns gesammelten Raketenstäbe und
Wunderkerzendrähte genutzt, um daraus Kreuze zu basteln, mit denen wir
auf die Problematiken durch die Silvester Böllerei hinweisen wollen.
Wir wünschen uns und euch für dieses Jahr weniger Feinstaub, weniger
klimaschädliche Gase sowie starken Umwelt- und Klimaschutz.